Arbeitszeugnis schreiben - Ihr professioneller Partner zur Erstellung rechtssicherer und aussagekräftiger Arbeitszeugnisse
USP-hochwertige Arbeitszeugnisse, Referenzschreiben, Bewerbungsunterlagen

 
Arbeitszeugnis schreiben

  Hilfe und Dienstleistung

Arbeitszeugnis für Geschäftsführer

Zeugnis aufschlüsseln/ deuten

  Arbeitszeugnis lesen

  Arbeitszeugnis Analyse / Test
 
  Ausbildungszeugnis

  Arbeitszeugnis - Empfehlung

 Arbeitszeugnis Referenzschreiben

  Referenzschreiben - Vorteile

  Arbeitszeugnisse und Referenzen in englisch, französisch, italienisch, niederländisch

  Arbeitszeugnis für Führungskräfte


  Tipps zur Interpretation

  Arbeitszeugnis Infos

das moderne Arbeitszeugnis

  Bewerbungscheck - Test, Analyse, Prüfung Ihrer Bewerbung

  Kontakt

  Impressum

  AGBs

  Honorar

  Übersicht / Infos

Links

 

Bitte informieren Sie sich gern auch auf unseren Schwesterseiten zu den Themen:

Arbeitszeugnis erstellen

Referenzschreiben, das Arbeitszeugnis für Interim Manager

Arbeitszeugnisse selber schreiben

Arbeitszeugnis schreiben lassen

SERVICE Arbeitszeugnis und Referenzschreiben

Arbeitszeugnisse und Bewerbung erstellen

Referenzschreiben erstellen

 

 

    Arbeitszeugnis Analyse / Test


     

    Die Analyse von Arbeitszeugnissen ist ein weites Feld auf dem sich viele unterschiedliche Meinungen tummeln. Jeder weiß es besser, alle reden mit – selbst in Modemagazinen findet man eine Aufstellung fragwürdiger Formulierungen. Viele der aufgegriffenen Fragen sind zwar richtig dargestellt - aber gelten nur für den speziellen Kontext, was der Leser nicht wissen kann und was ihm bei seinem individuellen Fall nicht weiterhilft.

    Unvermittelt entsteht beim Arbeitnehmer der Eindruck, dass viele Arbeitgeber eine Art „Geheimbündnis“ verbindet, bei dem in einer streng geschossenen Schublade wenig vorteilhafte Arbeitszeugnis-Formulierungen schlummern, die Arbeitnehmern oftmals ein ganzes Berufsleben plagen und der angestrebten Karriere Steine in den Weg legen.

    Natürlich ist das Unsinn.
    Unbestritten gibt es eine große Unsicherheit – wie auf allen Gebieten der Kommunikation  – wie Aussagen gemeint sind. Ein Arbeitszeugnis ist zudem eine Beurteilung, was noch mehr verunsichert und vorsichtig werden lässt. Schließlich hat man alles nach bestem Wissen erledigt, und möchte das auch gern bescheinigt wissen. Zu Schulzeiten war das einfacher – da wusste jeder, was die Noten bedeuteten. Jeder hat sie verstanden und keiner musste darüber nachdenken, wie sie wohl gemeint sind.

    Leider hat der Gesetzgeber vorgegeben, dass ein Zeugnis immer wohlwollend formuliert sein muss. Hieraus ergibt sich zwangsläufig der Anspruch an den Arbeitgeber, einerseits wahrheitsgemäß zu bleiben und andererseits auch negative Umstände positiv formulieren zu müssen. Aus dieser schwierigen Situation heraus werden kritische Seiten des Arbeitnehmers möglichst verschleiert dargestellt, was als eine Art Geheimsprache im Zeugnis interpretiert wird. Geübte Leser - übrigens nicht nur von Arbeitszeugnissen - erkennen meist rasch schwierige Passagen, die auch unschöne Seiten des Arbeitnehmers beleuchten.

    Leider werden geschickte Formulierungen leider nicht erkannt und das Augenmerk mehr auf die Gesamtbeurteilung gelegt: Kaum ein Mitarbeiter, der in seinem Zeugnis nicht bemängelt, dass es hier kein “stets zur vollsten Zufriedenheit” gibt. Selbst Geschäftsführer - deren Leistungsdokumentation durch diese Formulierung offenbar auf Mitarbeiterniveau gesenkt wird - möchten nur nach ausdrücklichem Hinweis darauf verzichten. Bei der Analyse eines Arbeitszeugnisse kommt es immer auf den Gesamteindruck an. Leider werden in der Regel  einzelne Aussagen oder spezielle Wörter ohne Berücksichtigung des Zusammenhangs interpretiert. Es fehlt oft an  der Kenntnis der rechtlichen Grundlagen, die bei der Erstellung der Arbeitszeugnisse beachtet werden müssen. Was kann, darf oder muss sogar in einem Arbeitszeugnis stehen? Unter Arbeitszeugnis schreiben (von Arbeitszeugnis-Profi.de) finden Sie weitere Informationen hierzu.

    Zur treffenden Analyse eines Zeugnisses sollte man sich auch mit den Anforderungen an die Stelle und den Stelleninhaber mit seinen individuellen Fähigkeiten hierzu auseinander setzen. Was ist unabdingbar wichtig und was ist eher von belangloser Natur? Relevant können zudem die Branche und die Größenordnung des ausstellenden Unternehmens sein.

    Aufgrund unserer Erfahrung in der Erstellung und Analyse von Arbeitszeugnissen und Referenzschreiben, kennen wir uns in den vorgenannten Fragestellungen sehr gut aus. Es gilt insbesondere bei der Interpretation nicht nur einzelne Punkte herauszugreifen, sondern auch im Kontext zu sehen. Branchen- und teilweise auch firmenübliche Ausdrucksweisen und Darstellungsformen müssen betrachtet und ihrer Aussage zugeordnet werden.

    Als kompetenter Dienstleister gehören wir zu den gefragten Ansprechpartnern zur Erstellung von Arbeitszeugnissen - für kleine und große Unternehmen wie auch für Privatpersonen, Freiberufler und Selbstständige. Aus einem fundierten Fachwissen heraus sind wir Ihnen gern behilflich, Ihr Zeugnis auf Stärken und Schwächen detailliert zu prüfen.

    Mit dem Ergebnis wissen Sie, woran Sie sind und haben eine sachlich gute, angemessene Diskussionsgrundlage, wenn Sie mit Ihrem Arbeitgeber über mögliche Verbesserungen sprechen möchten.

    Über die Einzelheiten unserer Arbeitszeugnis-Analyse informieren wir Sie unter: Arbeitszeugnis aufschlüsseln / deuten.

    Wir freuen uns, wenn wir Sie als Arbeitgeber oder Arbeitnehmer qualifiziert unterstützen dürfen.


     

    Link-Rebell.de der junge Webkatalog

     

    Berlin Onlinehttp://www.berlinonline.de
    BerlinOnline.de ist das Portal mit Gespür für das Leben in der Hauptstadt. Die Redaktion hat aktuelle Entwicklungen in den Kiezen im Blick, die wichtigen Themen aus den Stadtteilen und Nachrichten mit Relevanz für ganz Berlin. Für das 52°13° Magazin geht das Team auf die Strassee und blickt in Reportagen und Interviews hinter die Fassade der Metropole. Zum Angebot gehören außerdem aktuelle Kino-Tipps, das Adressverzeichnis BerlinFinder und ein umfassender Ratgeber.

    Berufsstart.dehttp://www.berufsstart.de
    Die Jobbörse für Studenten und Absolventen: Als einer der führenden Stellenmärkte bietet Berufsstart Studenten und Absolventen eine große Anzahl an Stellenangeboten, die vom Praktikum bis hin zum Direkteinstieg alle möglichen Einstiegsformen beinhalten. Das Jobportal von Berufsstart wird von rund 250 Universitäten und Hochschulen genutzt, die das Jobportal-Netzwerk bilden. Dort stehen Studenten und Absolventen über 35.000 Angebote direkt zur Verfügung.

    Betriebswirt Infohttp://www.betriebswirt.info
    Betriebswirt.info bietet viele nützliche Informationen rund um den Beruf des Betriebswirts und den Weg dort hin. Von der Vielzahl der unterschiedlichen Aus- und Weiterbildungswege bis hin zu Bewerbungstipps und Karriereaussichten. Der Bereich ”Beruf” behandelt alles, was man über das Berufsbild des Betriebswirt wissen sollte. Er befasst sich mit den Voraussetzungen, die eine Person mitbringen muss, um in diesem Feld tätig zu werden, gibt Tipps zum Thema Bewerbung und stellt die Aussichten für Karriere und Verdienst dar.

 

USP Unternehmensberatung Kristin Gläser 
© 2017

Kontakt: usp@arbeitszeugnis-schreiben.de